Frühlingsgedichte

Frühlingsgedichte – Frühling – Gedichte – Gedicht – Lyrik – Poesie

Horst Engel: Myosotis

with 2 comments


Vergissmeinnicht - Myosotis

Vergissmeinnicht - Myosotis


Gedicht – Blumen – Blüten – Pflanzen – Blumengedicht – Pflanzengedicht – Natur – Naturgedicht – Vergissmeinnicht – Myosotis – blaue Blüten – Frühlingsblumen – Frühlingsgedicht – Frühlingslyrik – Wiesenblumen – Wildpflanzen


Vergissmeinnicht
Myosotis

Es stand an eines Waldes Rand,
sie war so zierlich klein,
es war den meisten unbekannt,
sie blieb so lang allein.

Dann, eines Tags, ward es entdeckt
sie fand der Liebe Halt.
Es war nicht mehr am Wald versteckt
ihr war nun nicht mehr kalt.

Doch hat der Sturm ihm Leid gebracht
und sie verließ ihr Licht.
Es wünschte ihr bei bei Tag und Nacht
Ein Leben lang

Vergissmeinnicht

© Horst Engel


***
Das Foto entstand am 10. Mai 2010 auf der Sulzbachtalaue in Dudweiler.
***

Buchtipp:
Patricia Koelle: Alles voller Himmel
Patricia Koelle
Alles voller Himmel
Roman

***

Advertisements

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Sehr geehrte(r) Horst Engel,

    ich habe die ersten drei Verse ihres Gedichts in der Hitliste für
    deutsche Gedichte beschrieben und zitiert:
    „http://www.padina.com/stadtradio/in_liebe.html“.
    (Bei Haiku oder sehr kurzen Gedichten werden nur ein oder zwei Verse
    zitiert.)Wenn Sie der Beschreibung unzufrieden sind, können sie mir gern
    einen kurzen Zusatztext schicken. Der Zusatztext wird sollte nicht
    länger als 300 Zeichen und kann einen Link auf weitere Ausführungen
    enthalten.

    Die Eintragsdauer in der Hitliste ist zur Zeit auf 30 Wochen
    beschränkt. Am Ende des Briefes habe ich alle Daten aufgelistet, mit
    denen ihr Gedicht in der Hitliste beschrieben wird.

    Eine Kopie der Beschreibung mit Link, Titel, Autor und Beschreibung wird
    im Laufe der Woche auch in der Internet-Zeitung http://www.buergerstimmen.de
    veröffentlicht.

    Anmerkung für Autoren von Lyrikbuchern / Verlage
    Padinas Hitliste ist nur mein persönliches Steckenpferd. Viel Zeit
    investiere ich derzeit in die Internet-Zeitung http://www.buergerstimmen.de,
    die auf Göttingen und Südniedersachsen ausgerichtet ist. Derzeit habe
    ich dort zirka 200 echte Brwoseraufrufe täglich. Über die
    Internet-Zeitung möchte ich zukünftig die Lyrik fördern und pro Woche
    eine Pressemitteilung zu einem Lyrikbuch vorstellen.

    Wenn Sie einen Lyrikband geschrieben haben, Können sie mir gern eine
    Pressemitteilung zuschicken. Diese sollte folgende Informationen
    enthalten:

    — 1. Beschreibung des Inhalts des Lyrikbandes
    — 2. Bibliographische Beschreibung (Autor, Titel, Auflage,
    Erscheinungsort, -jahr, ISBN)
    — 3. Kurzvorstellung des Autoren
    — 3. drei Gedichte als Leseprobe
    Weiterhin können Sie folgende Informationen beifügen:
    — 1. Foto des Autoren
    — 2. Foto vom Buchdeckels und von ausgewählten Seiten aus dem Buch
    — 3. Ihre Homepage und/oder Homepage ihres Verlags
    Die Pressemeldung schicken an die Redaktion von buergerstimmen.de:
    info@buergerstimmen.de.

    Mit lyrischen Grüßen
    Ihr
    Dr. Dieter Porth

    P.S.: Über eine Rückverlinkung freue ich mich selbstverständlich.
    Banner: „http://www.padina.com/bilder/hitliste.gif“
    Hitliste-Tiefenlink: „http://www.padina.com/stadtradio/in_liebe.html“
    Die HTML-Codezeile für einen einfachen Link lautet:
    Padinas Hitliste für Internetgedichte von
    zeitgenössischen, deutschen Dichtern

    ———————————————————————
    Bitte teilen Sie mir Fehler mit, die Sie entdecken. / Tell me any
    mistake, please.

    —— Die Informationen zu Ihrem Gedicht ——
    Titel:
    Vergissmeinnicht – Myosotis
    Link zu Ihrem Gedicht (unter dem Titel verborgen):
    https://fruehlingsgedichte.wordpress.com/2010/05/15/vergissmeinnicht/
    Startseite der Dichterplattform:
    https://fruehlingsgedichte.wordpress.com/about/
    Autor:
    Horst Engel
    Kontaktlink (unter Ihrem Namen verborgen):
    https://fruehlingsgedichte.wordpress.com/2010/05/15/vergissmeinnicht/
    Kurzbeschreibung Ihres Gedichtes:
    Die Blume Vergissmeinnicht steht bildhaft für eine langen
    übersehenen, lieben Menschen.
    (fast immer abab-Reime, 3 Strophen, 4 Verse pro Strophe, 4-3-4-3-Jamben
    in Versen einer Strophe, ein Ausnahme bildet der letzte Vers mit 4
    Jamben)

    Die ersten Zeilen des Gedichts werden zitiert:
    Es stand an eines Waldes Rand,
    sie war so zierlich klein,
    es war den meisten unbekannt,
    Gedicht ohne Musikuntermalung:

    Gedicht ist unabhängig von der graphischen Umgebung.

    Gedicht ist nicht als Vortrag zu hören.

    padina1

    27. März 2011 at 23:11

  2. Sehr schönes ist herz beruhigend Gedicht die einem freude schenkt

    anitazahrashah

    25. Juni 2012 at 19:44


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: