Frühlingsgedichte

Frühlingsgedichte – Frühling – Gedichte – Gedicht – Lyrik – Poesie

Posts Tagged ‘Frühlingsblumen

Horst Engel: Myosotis

with 2 comments

Vergissmeinnicht - Myosotis

Vergissmeinnicht - Myosotis


Gedicht – Blumen – Blüten – Pflanzen – Blumengedicht – Pflanzengedicht – Natur – Naturgedicht – Vergissmeinnicht – Myosotis – blaue Blüten – Frühlingsblumen – Frühlingsgedicht – Frühlingslyrik – Wiesenblumen – Wildpflanzen


Vergissmeinnicht
Myosotis

Es stand an eines Waldes Rand,
sie war so zierlich klein,
es war den meisten unbekannt,
sie blieb so lang allein.

Dann, eines Tags, ward es entdeckt
sie fand der Liebe Halt.
Es war nicht mehr am Wald versteckt
ihr war nun nicht mehr kalt.

Doch hat der Sturm ihm Leid gebracht
und sie verließ ihr Licht.
Es wünschte ihr bei bei Tag und Nacht
Ein Leben lang

Vergissmeinnicht

© Horst Engel


***
Das Foto entstand am 10. Mai 2010 auf der Sulzbachtalaue in Dudweiler.
***

Buchtipp:
Patricia Koelle: Alles voller Himmel
Patricia Koelle
Alles voller Himmel
Roman

***

Advertisements

Karl-Heinz Franzen / Ronald Henss: Frühjahrsputz

leave a comment »

Tulpen

Tulpen




Frühjahrsputz
© Karl-Heinz Franzen / Ronald Henss

Tulpen blühn die Gärten bunt
in Rot und Gelb und Blau.
Auch Narzissen stehn im Rund
und stellen sich zur Schau.

Wildkräuter schießen aus dem Grase.
Euch verpass ich einen Schnitt!
Euch zieh ich eine lange Nase
morgen mit des Mähers Ritt.

Mit diesem radikalen Schnitt
beschließe ich den Frühjahrsputz.
Doch spüre ich, dass ich damit
ein Stück von meiner Seele stutz‘.



***
Die Aufnahme entstand am 08. April 2010 in der Sulzbachtalstraße in Dudweiler
***

***

Patricia Koelle: Frühlingsaufschwung

leave a comment »

Schmetterling Margerite

Frühlingsgedicht – Frühlingsaufschwung

Frühlingsaufschwung
© Patricia Koelle

Der Himmel ist heut sehr manierlich
wie sichs gehört ganz himmelblau
den Winter mit dem Grau in Grau
schob fort er despektierlich

Der Wind erzählt von Leichtigkeit
der Sturm nahm seinen Hut
die Sonne wärmt den jungen Mut
schenkt Morgen, füllbereit

Frische Wurzeln sich jetzt geben
neue Richtung eifrig vor
es öffnet Allem sich ein Tor
zum Rausch, zum Licht, zum Leben

Ein Kranich segelt wieder hier
der Storch läßt sich schon nieder
der Lerche Töne kehren wieder
und ich zurück zu mir.

Ein Buchtipp:
Zauberhafte Geschichten von Patricia Koelle
Die Füße der Sterne
Patricia Koelle
Die Füße der Sterne

***

Copyrighthinweis: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weiterverbreitung jeglicher Art nur mit Zustimmung des Autors/Verlags.

***